Freitag, 23. Februar 2018

EINE FILZIGE VASE FÜR MEINE TULPEN!

Grüezi meine Lieben,

hach....ist es bei euch auch so klirrend kalt?
Wir haben hier so richtig Winter.....
na gut, richtig ist übertrieben.....
der Schnee fehlt mehr oder weniger,
aber die Temperaturen sind,
wie es zu dieser Jahreszeit eigentlich sein sollte,
eisig kalt!

.....und weil Frau Wichtelhüsli, die Kälte nicht mag,
musste ich mir was Gutes tun!


Normalerweise kaufe ich meinen ersten Tulpenstrauß erst,
wenn ich ihn beim Bauern selber pflücken darf.


Aber gestern war es um mich geschehen!
Nein, bevor ich einen Winterblues bekomme,
bei den grauen, kalten Tagen.....
kann Frau ja dieses Jahr eine Ausnahme machen!


Schließlich reichen meine Wollsocken nicht mehr um mich warm zu halten!
Da musste einfach auch etwas für mein Gemüt her,
damit es mir richtig warm um`s Herz wird!


Also trug ich gestern, diesen zauberhaften Tulpenstrauß nach Hause!
Natürlich in Rose.......


Ein Hauch von Frühling......
während draußen ein paar einzelne weiße Flocken vor meinem Fenster tanzen!


Das ist mir nun egal,
denn das Feuer prasselt im Ofen 
und ich erfreue mich an meinem Tulpenstrauß!


Tja.....und da ich so in Frühlingsstimmung bin,
habe ich mir gleich noch eine passende Vase gefilzt!
ohhhh.....ich meine natürlich ein Vasenkleid :-)


So habe ich auch den ersten Osterhasen im Haus!
Denn die Zeit von "Meister Lampe" rückt auch näher.....
....und wenn das mit dem Wetter so weiter geht,
wird hier wohl noch so mancher Strauss einziehen,
damit meine Stimmung im grünen Bereich bleibt!


Nun habe ich noch einen kleinen Tipp für euch,
vielleicht kennt ihr ihn schon!
Damit die Tulpenköpfe nicht so schnell nach unten hängen,
einfach mit der Nadel, die frischen Tulpen, unter dem Kopf durch den Stiel stechen.
So hat dann jede Tulpe ein kleines Loch im Stiel und ihre Köpfe hängen nicht mehr!


Gerne möchte ich euch noch zeigen,
was für eine zauberhafte Herzkarte bei mir ankam.


Die liebe SILVANA hat mir durch die Aktion von;
"ein Herz für Blogger" 
diese liebevolle Karte zugeschickt!
Ganz herzlichen Dank, liebe Silvana,
du hast mir mit der wundervollen, selbstgemachten Karte eine große Freude bereitet,
und soooooo lieb von dir, das du an mich gedacht hast! 


Von Herzen, wünsche ich euch, meine Lieben,
ein wundervolles Wochenende
und bedanke mich für euer liebes Besüchlein hier 
im Wichtelhüsli!
Schön das ihr da wart!

Herzensgrüassli
eure
Yvonne

Verlinkt heute bei 

Freitag, 16. Februar 2018

HÄKELTÜCHER .....

Grüezi meine Lieben,

wie ich euch versprochen habe,
berichte ich heute nochmals etwas genauer,
 über meine letzten drei gehäkelten Tücher.


Mit dem wundervollen Farbverlaufsgarn "Meeresspiegel"
von Lady Dee`s
ist mir dieses schöne Tuch von der Häkelnadel gehüpft.


Ich benötigte ca.  250g des Garns und
häkelte mit der Nadel Nr. 4.


Die Anleitung für das Tuch "Romantinia",
habe ich bei der lieben NICI gefunden.
Die Anleitung ist in der Häkelschrift und 
war somit für mich ideal!
Liebe Nici, vielen Dank,
das du uns die Anleitung für dieses wundervolle Tuch
kostenlos zur Verfügung stellst.
Es hat mir riesigen Spaß gemacht,
all die verschiedenen Cal`s zu häkeln.


Mein Moonlit Shawl Nummer 2!
Diesmal ganz in uni!


Gehäkelt habe ich diesmal, mit der Häkelnadel Nr. 3,
400 gr Royal Alpaca von Lang.


Die Anleitung für dieses einfache und
schnell gehäkelte Tuch findet ihr bei SANDRA PAUL.
Mein erstes Moonlit Tuch habe ich euch
HIER schon mal gezeigt.


Mein Secret Paths Schal,
welchen ich im Urlaub bei heiterem, warmen Sonnenschein
begann zu häkeln und dann genau zum ersten Schnee bei uns fertig wurde!


Da ich dem Farbverlaufsgarn verfallen bin,
verwendete ich wieder einen Bobbel Garn von 
Lady Dee`s Traumgarne. (ca. 250gr) und
gehäkelt habe ich mit der Häkelnadel Nr. 4,5.
Ach, ja der Name des Bobbel, diesmal ganz romantisch: "Indian Rose"!


Die Anleitung für den Secret Paths Schal findet ihr HIER.
Ich habe ihn wesentlich grösser gehäkelt als in der Anleitung angegeben!
Also denke ich das ein Bobbel Garn von 200gr  = 1000 m 
für eine normale Größe reicht.


Tja......jaaaaaaaaaaaa ich bin süchtig.....
nach diesen wundervollen Farbverlaufsgarne!
....und dazu kommt noch,
das ich Hände habe, die einfach nicht ruhen können!


In der Tat......ich schwinge schon wieder die Häkelnadel,
diesmal mit dem Garn "wenn die Seele träumt"!
Was für ein wundervoller Name für ein Garn!
 Jedoch häkle ich nicht für mich,
sondern für einen ganz besonders lieben Menschen,
der schon bald Geburtstag hat!
Hach, wie freue ich mich auf den Tag,
wenn ich das Geburtstagskind damit überraschen darf!

Dies ist übrigens kein Werbepost!
Ich bin einfach begeistert von den Bobbels von Lady Dee`s Traumgarne,
und deshalb teile ich gerne meine Bezugsquelle mit euch ohne
etwas von der erwähnten Firma dafür zu erhalten.
Denn wenn man von etwas begeistert ist,
darf man es auch weitersagen, finde ich!

So, meine Lieben,
nun aber genug von Garnen und Häkelnadeln :-)
Habt einen wundervollen Tag
und lasst es euch gut gehen!

Bis Bald, gebt euch sorg!
Herzensgrüassli
eure
Yvonne

verlinkt bei:
Yarn Along
Liebste Maschen
Häkelline

Mittwoch, 14. Februar 2018

HAPPY DAY!

Grüezi meine Lieben,


Obwohl dieser Tag bei uns nie
so richtig gefeiert wird!
Möchte ich euch heute sagen:

"Wie schön, das es euch alle gibt!"


......und ich wünsche euch von ❤
einen HAPPY DAY.....
Valentin hin oder her :-)
ein liebes Drückerli
eure
Yvonne

Freitag, 9. Februar 2018

KAPPADOKIEN.......LAND DER FEENKAMINE

GRÜEZI MEINE LIEBEN,

 heute wollen wir nochmals in die Ferne schweifen und etwas Sonne
 in den grauen Alltag, dieses Februars bringen!

In dieser Post geht es nun von Griechenland bis in die Türkei!
Dazu mussten wir zuerst ganz Nordgriechenland durchqueren 
und da wir schon so oft durch Griechenland gereist sind und 
das Land dadurch sehr gut kennen,
fuhren wir auch "non stop" von Volos bis Alexandroupolis.


Immer wieder an grossen Baumwollfeldern vorbei,
welche wohl noch darauf warteten,
dass ihre weißen Kugeln geerntet werden!


Zu unserer grossen Freude stießen wir in Griechenland auf 
unsere Weltenbummlerin und beschlossen zusammen in die Türkei zu reisen!
Über unsere Weltenbummlerin, ihren Charly und Polly 
habe ich bereits HIER berichtet.


Unser Ziel war Zentralanatolien!
Bereits zum sechsten Mal zog es uns in diese
märchenhafte Gegend.
....und sicher war es auch diesmal nicht das letzte Mal!!!


Die Strasse nach Kappadokien,
folgt der alten Handelsroute,
der legendären Seidenstraße!


So ist es auch nicht verwunderlich,
das man noch heute, einige gut erhaltene Karawansereien am Straßenrand vorfindet!


Die Rastplätze der Karawanen,
einer längst vergangenen Zeit!


Der Sinn und Zeck, war aber damals, so wie die modernen Rastplätze von heute,
die selben!
Dem Reisenden einen sicheren Platz zur Erholung zu gewährleisten,
bevor er zur nächsten Reiseetappe aufbrach.


Kappadokien hier fühlt man sich wie in ein Märchenland versetzt!
Ob dies wohl der Grund ist, weshalb sich Frau Wichtelhüsli hier so wohl fühlt?


Vor vielen Millionen Jahren, lagerten sich hier Tuffasche ab,
welche von den Vulkanausbrüchen in die Luft gestoßen wurde!
Durch diesen natürlichen Vorgang entstanden atemberaubende Täler,
Feenkamine und die Zipfelmützen der Höhlenhäuser!


Es ist faszinierend durch diese Gegend zu wandern,
und man staunt auch immer wieder auf`s Neue!


Die Höhlentempel, 
berichten von einer ersten Besiedlung dieser Region bereits 7500 vor Christus.


Über Jahrtausende hinweg, wurden diese Tuffformationen,
von der jeweiligen Bevölkerung, zu Wohnzwecken und Kirchen ausgehöhlt! 


Göreme gilt als das Zentrum Kappadokiens,
und so wurde seine Höhlenarchitektur und seine Felsbauten,
1985 von der UNESCO in die Liste des Welterbes aufgenommen!


Für uns ist diese Gegend,
sehr inspirierend und zugleich sehr beruhigend!
Allein schon die vielen Sand- und Okerfarben,
sind ein Balsam und helfen zum slow down!


Ein besonderes Schauspiel,
lässt sich in den frühen Morgenstunden beobachten.


In den zartrosa Morgenhimmel,
steigen dutzende von bunten  Heissluftballons!
Es muss wohl besonders faszinierend sein,
 diese märchenhafte Gegend von oben zu bestaunen!
Doch ganz ehrlich......
ich bleibe doch lieber mit meinen Füssen am Boden :-)


Tja......und obwohl weit und breit kein Meer in Sicht war,
und wir uns auf ca. 1200 m ü M befanden,
wurde mein Häkeltuch Meeresspiegel hier fertig!
(Angaben zum Muster folgen in einer nächsten Post!)
Ich finde der Farbverlauf, passt in diese Gegend genau so gut,
wie zu der Küste Griechenlands!
Ein richtiges Urlaubstuch ist mir da von der Nadel gehüpft!


Beim Reisen geniesse ich auch jeweils sehr,
das Einkaufen bei den Einheimischen auf den kleinen Märkten der Region!


So haben meine Weltenbummlerin und ich
auch so manchen einheimischen Markt besucht
und uns mit frischen Lebensmitteln direkt von den Bauern versorgt!


Das Gewusel, die Düfte und die vielen unterschiedlichen
Produkte welche zu kleinem Preis angeboten wurden,
faszinierten uns immer wieder!


....und dieses Fortbewegungsmittel der Moderne,
brachte uns zum Schmunzeln!
Da muss ja jemand ganz vernarrt in seinen Roller sein!


Die türkische Küche ist mehr als nur Kebab und Döner!
Als kleiner Tipp! Geht immer nur da Essen,
wo auch all die Einheimischen essen gehen!
Denn genau in diesen kleinen, unscheinbaren Restaurants wird man kulinarisch verwöhnt,
auch wenn man die Bestellung in Zeichensprache aufgeben muss,
wird man nie enttäuscht!
Sobald sich aber ganze Trauben an Touristen in einem Lokal tummeln,
kann man darauf gehen, das die Qualität der Speisen eher dürftig ist und die Preise absolut überrissen! Dies gilt nicht nur für die Türkei, NEIN... die Erfahrung konnten wir bei all unseren Reisen immer wieder machen!


Das Städtchen Avanos, welches am Fluss Kizilirmak, dem längsten Fluss der Türkei liegt,
und sich mitten in Kappadokien befindet,
ist bekannt für seine zahlreichen, traditionellen Töpfereien!
Der verwendete Ton wird am Fluss geholt und falls man genügend Zeit zur Verfügung hat,
kann man hier bei den Einheimischen auch einen Töpferkurs besuchen!


Tja.... und irgendwann werde ich mir diesen Wunsch wohl erfüllen!


.......und an den Töpferscheiben von Avanos einen Kurs absolvieren!
Diesmal war die Zeit einfach zu knapp!


....denn irgendwann geht auch der schönste und spannendste Urlaub dem Ende zu!
Für die Heimfahrt, lagen noch ca. 3000 Kilmometer vor uns!


Die Bedeutung des Einhorns,
welches uns an den Dardanellen begrüsste,
ist mir leider nicht bekannt!
Um die Meeresenge zwischen der Ägäis und dem Marmarameer
zu überqueren, waren wir auf eine kleine Fähre angewiesen.


Tja.....und dann fuhren wir wieder Richtung Griechenland!


Während der Heimfahrt glühte meine Häkelnadel einmal mehr
und ich war beschäftigt mit dem Farbverlaufsgarn mit dem
schönen Namen "Indian Rose".....
Doch mein drittes Tuch auf dieser Reise wurde erst nach der Ankunft in der Schweiz fertig!
So durfte mein Bobbel eine traumhaft schöne Reise mit uns machen :-)))


Nach einem letzten wundervollen Sonnenuntergang,
hieß es Abschied nehmen von Griechenland und unserer
Weltenbummlerin,welche alleine mit Polly und Charly weiter reiste!


Wir fuhren mit der Fähre von Igoumenitsa nach Ancona in Italien!
Tja und von dort war es auch nur noch ein Katzensprung,
bis wir wieder zu Hause im Alltag ankamen!

Dankbar das wir so schöne Reisetage erleben durften,
schwelge ich noch immer in zauberhaften Erinnerungen!



Unser Tochterkind (die Weltenbummlerin) kam dann
auch kurz vor Weihnachten nach Hause zurück!
Natürlich mit vielen abenteuerlichen Geschichten
und wundervollen Erlebnissen und Begegnungen im Gepäck!

Ich hoffe, mein kleiner Bericht
hat Spaß gemacht und euch etwas Sonnenschein in die
warme Stube gebracht :-)
Von Herzen wünsche ich euch allen,
meine Lieben,
ein wundervolles Wochenende.

Herzensgrüassli
eure
Yvonne